9/23/16

jetzt wird's kuschelig: poncho und schal für den herbst gewinnen #kolter*


Anzeige: Gewinnspiel 

Ihr wollt wissen, ob ich schon angekommen bin? Naja, ...haha. Auch wenn das Wetter in San Diego jetzt "herbstlicher" wird, fällt mir die Umstellung auf lange Hosen doch nicht leicht. Immerhin schlafe ich nachts jetzt fast durch, der Jetlag trollt sich also langsam.

9/21/16

übergangslook: herbst im hemdenblusenkleid

Kleid: Baum und Pferdgarten // Pulli: No name // Schuhe: Molnar Antwerpen
Jogginghose: asos

Aus den Kleidern komme ich in diesem Monat wie ihr seht, gar nicht mehr heraus. Hemdenblusenkleider sind ja der Klassiker. Und ich besitze inzwischen so viele davon, dass ich gern unterschiedliche Stile ausprobiere. 

9/18/16

spätsommer: folklorekleid mit süßen möpsen



Nicht, was ihr jetzt so denkt. Hier ist alles züchtig und bedeckt. Der Spätsommer treibt ja so manches Mal seinen Schabernack mit uns. Da folgt Regen auf Sonne, Warm auf kalt. Ich wollte euch aber schon seit langer Zeit meine Investion für 2017 zeigen. 

Das Stil nennt sich "Vyshyanka". Wem das jetzt zu kompliziert ist, wer gerade keine Nachbarin aus der Ukraine oder wie ich als Kollegin hat, der nennt es einfach "Meine Freundin Olga aus Kiew".


Interessanterweise ordnen die englischsprachigen Kolleginnen die Folklore fashion eher Frida Kahlo und den Mexikanern zu. Klar, ist auch geografisch näher. Statt Folklore taucht manchmal der Begriff "Boho" auf. Ich mag ja jetzt nicht wieder als Spielverderberin um die Ecke kommen; aber auch schon 2007 jubelte die Brigitte über den Stil der mexianischen Malerin.




Von der Ukraine zurück an den Main. Es begab sich eines schönen Sonntagnachmittags, dass sich eine Menge süßer Hunde mit ihren ehrgeizigen Frauchen und Herrchen in einem schönen Offenbacher Park eingefunden hatten.

Dort veranstalteten sie dann das "4. Offenbacher Mopsrennen". Die Möpse brauchten immer eine Weile am Start bis sie kapierten, was von ihnen verlangt war. Denn der Mops ist ja von Natur aus eher behäbig. Deshalb mag ich ihn sehr! 

Findige Besitzer fuchtelten dann mit duftenden Salami am Ziel herum, um den Hund zum Rennen zu bewegen. Was nach einigen Verwirrungen dann auch meist klappte. 




Die meisten Möpse fanden das Ziel, beziehungsweise die Wurst, die vor ihnen wedelte.  Alle waren schrecklich aufgeregt. Sowohl Vier- als auch Zweibeiner. 

Ein Rennen musste gar wiederholt werden wegen Unregelmäßigkeiten des Teilnehmers, der vor dem Ziel schon geknuddelt worden war. 




So verging der lauschige und launige Nachmittag. Was mir Zeit ließ, darüber nachzudenken, dass Männer und Frauen tatsächlich einen unterschiedlichen Geschmack haben. Also es gibt Kleider, da fallen Männer vor Freude lang hin. Und Frauen, naja, machen bestensfalls spitze Bemerkungen. 

Umgekehrt verdrehen Männer bei manchen Klamotten die Augen und zucken bestensfalls mit den Schultern; während Geschlechtsgenossinnen hin und weg sind. 




Das Vyshyanka Kleid gehört sicher zu der Kategorie "Umstritten". Ich trage es aber von Herzen gern. Einfach, weil es mich so sehr an Sommer erinnert. Griechenland???



*affiliate link


Dann probiere ich gern mal einen anderen Stil aus. Und für einen Freizeittag oder zum Shoppen ist es perfekt.



Besonders gern mag ich die Troddeln am Ausschnitt und den Stoffgürtel. Ich hatte kurzzeitig kontempliert, mehrere der kleinen Stummelbeiner einfach unter den Arm zu klemmen und nach Hause zu schaffen. 

Platz genug wäre in den Ärmel gewesen. Leider war auch das nicht im Sinne des Angetrauten. *seufz* Der mag eher so haare Biester. Ich leider auch. Daher war mein Beharrungsvermögen für den Plan nicht so ausgeprägt.




Also was haltet ihr von meinem Kleid? Ist Folklore was für euch? Und wie steht ihr zu Möpsen???

-Sabina
Link-up: I will wear what I like, Visible Monday,

9/14/16

flamingo mit stil: 5 ideen zum kombinieren


Für diesen Herbst habe ich schon mit großer Freude wieder das Flamingo-Shirt herausgekramt. Ich habe es unten abgeschnitten, so dass es weiter fällt. Dadurch kann ich flexibler kombinieren zu: Rock, Jogginghose, Jeans oder zu Culottes.



Meine Mitbloggerin Ines Meyrose war so freundlich mich auf einen Artikel der Süddeutschen hinzuweisen, in dem es um Wohntrends und "Flamingos" geht. Ich habe die hübschen Federtiere lieber auf dem Pulli. :)



*affiliate link

Ein Flamingo als Print ist nicht niedlich, sondern einfach "Jugendstil" so die Süddeutsche: "Strichdürre, superlange nackte Beine, der herrlich rosawolkige Rumpf, die kunstvoll geschwungene Halsranke und dann der kühn schwarz-getunkte, aber kräftige Schnabel, der das ganze Vogel-Standbild vor allzu großer Kitschigkeit rettet, eben trotz dieser sagenhaften Farbe.



Aufgefallen sind sie mir vor etwa anderthalb Jahren, als ich das erste Mal an die holländische Nordseeküste fuhr und einen Abstecher in Brügge einlegte. Die Belgier haben es beim Design genauso wie die Holländer echt drauf!



Wie haltet ihr es mit Printshirts? Geht das für erwachsene Frauen? 

-Sabina