20.09.17

die schönen seiten des älterwerdens? #blogparade



Ehrlich jetzt? Älter werden soll schöne Seiten haben? Glaubt das wirklich jemand? Wer kann da schon gute Miene zu machen? Meine Mitbloggerin Ines hat Anfang der Woche zur Blogparade über "Die schönen Seiten des Älterwerdens" aufgerufen. Kann zu diesem Thema was Gutes entstehen? 

Das Thema Älter werden ist ungefähr so unbeschwert wie über das eigene Gewicht schreiben. "Ich fühle mich wohl" glaubt einem keiner. "Ich fühle mich zu dick", ist auch nicht mehr angesagt.  #Bodypositivity anyone?

Weil der Titel sehr schön war, hatte ich zugesagt, fand dann aber zunächst keinen richtigen Zugang zum "Älterwerden". Die Rettung war die Auswahl der Bilder. 

ÄLTERWERDEN BEDEUTET SICHTBARKEIT 

 

Älter werden ist ja vor allem: Sichtbar. Älter werden hinterlässt sichtbare Spuren. Entgegen der Annahme, dass Älter werden unsichtbarer macht. Um jetzt mal philosophisch zu werden. Wer sagt, dass ältere Frauen unsichtbar werden, sagt doch damit, dass die Gesellschaft, die Zeichen des Alters nicht aushält, oder? Allerdings kann ich nicht sagen, dass ich mich weniger wahrgenommen fühle Ü40 und Ü50. Ganz im Gegenteil. Und wir reden ja jetzt von Männern, nicht wahr? ;-)

Mich auf eine Anzahl von repräsentativen Bildern zu beschränken, die mich Ende 20, in den 30 und 40er zeigen, war mir wichtig.  

Ich wollte keine Fotos von meinen Modeshootings, in denen das Outfit ablenken könnte, sondern direkt aus dem Alltag, aus meinem Leben gegriffen, abbilden. Bei der Bildauswahl fand ich dann meinen Zugang zu den schönen Seiten des Älterwerdens:


Ich kann mit Fug und Recht sagen, dass ich noch nie so zufrieden, glücklich und voller Dankbarkeit war wie zum jetzigen Zeitpunkt in meinem Leben. Dass ich nun 51 Jahre alt bin, ist unwichtig: 46, 49 oder 52 könnte genauso passen.


Natürlich war das nicht immer so. Falten, Hängehaut und Wechseljahre machen dir gar nichts aus, höre ich schon manche fragen. Dazu hatte ich schon mal Stellung genommen. Wenn ich aber über das Älter werden nachdenke, auf die Bilder schaue, dann erinnere ich mich an die junge Frau, die ich mal war - mit ihren Ängsten und den Herausforderungen des Lebens. 

Dass ich heute hier die Person geworden bin, mit diesem Leben, das ich führen darf, erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit. Das hat viele Jahre gedauert, in denen ich an mir gearbeitet habe. Ich kenne mich viel besser und kann folglich besser mit mir und meinen Mitmenschen umgehen.  

Ich war früher schrecklich schüchtern und selbstkritisch. Das führte dazu, dass ich mich lange Jahre nie fotografieren lassen wollte und mich auf Fotos immer furchtbar fand. Ich habe mich kaum getraut zu lachen. 

So. Und nun habe ich einen Modeblog, in dem ich inzwischen dauernd im Bild herumhopse. Wie ihr seht, habe ich inzwischen gelernt, welche Farben zu mir passen anstatt als Sommer in "scheußlich braun" und "jägergrün" herumzulaufen :)

Die schönen Seiten des Älterwerden bedeuten auch Lebensgenuss - und tatsächlich wie im Klischee: bewusster Leben. Mit der Selbstliebe und Akzeptanz, die ich mittlerweile mir entgegenbringe. Falten, schlaffe Haut - ja natürlich nehme ich das wahr. Aber es ist nicht wirklich wichtig. Es ist amüsantes Alltagsgeplauder, mehr nicht.

Die Wende zum Besseren in meinem Leben waren die Jahre in Kalifornien. Auch, wenn es erst schlechter werden musste, um besser zu werden. Noch so ein Klischee. Aber durch die Anschauung vor Ort weiß ich, welcher Druck hinter dem "Jugend- und Schönheitswahn" rund um die vermeintliche "Traumfabrik Hollywood" steckt. Fitness? Ja, in Maßen. Gesundes Essen? Genauso. Feuchtigkeitscremes, dies und jenes, für möglicherweise ein bißchen Frische im Gesicht? Make-up Tricks gegen hängende Augenlider? Warum nicht. Aber Spritzen hier und Liftings da für alle diejenigen, die es sich leisten können als Phänomen einer Leistungsgesellschaft? Nein. 


Die schönen Seiten des Älterwerdens sind Dankbarkeit dafür, nicht mehr von den Ängsten der frühen Jahre geplagt zu werden. Natürlich kommt mit der 50 ein Bewusstsein von Endlichkeit. Was dazu geführt hat, dass ich tatsächlich den Tag bewusster genieße: beim Gassi gehen morgens mit Kelly freue ich mich über die Jahreszeiten und das herumliegende Laub. An guten Tagen freue ich mich sogar über den Alltagsärger. Weil ich lebe! Guido Westerwelle starb mit 54 Jahren. Wie gern wollte der noch leben........Erleben zu dürfen, dass in meiner Familie alle gesund sind *KlopfaufHolz*, weil das nicht immer so war. Erleben zu dürfen, wie ich neue Vorlieben entwickele. Ich schlafe immer noch gern. Stehe aber supergern jetzt früh auf. Hüstel: um 7:00 Uhr. Noch nicht so früh wie mein Frühaufstehergatte, aber für mich??? Superfrüh :)



 

 
 


 

DREIZEHN SCHÖNE SEITEN


Die Frau, die ich jetzt bin, begann ich etwa Mitte 30, Anfang 40 zu werden. Was unter anderem auch damit zu tun hatte, dass ich beruflich meinen Weg nach einem kompletten Neuanfang glücklich gefunden und gestartet hatte. 

 1. Ich bin viel gelassener und kann zu meinen Schwächen besser stehen. Meistens jedenfalls, weil ich sie verstehe.

2. Ich hatte eine Heidenangst vor Gruppen und unterrichte inzwischen in der Erwachsenenbildung mit viel Spaß, Erfolg und Freude. 

3. Ich halte es aus, wenn jemand anders sich nicht für mich interessiert.

4. Ich verstehe mich selbst viel besser.

5. Viel mehr Selbstliebe und Selbstakzeptanz.
 
6. Der Kampf mit Körper und Gewicht hat dazu geführt, dass ich nun mal nur diesen Körper habe und beschlossen habe, damit zu leben.

7. Gefühle sind keine Bedrohung mehr, sondern ein Weg zu mehr Selbstverständnis

8. Dankbarkeit älter werden zu dürfen.

9. Gelernt zu haben, schwere Entscheidungen zu treffen. Zu wissen, was gut für mich ist und was mir schadet. 

10. Ich bin mutiger und kann immer öfter "nein" sagen. 

11. Ich weiß, welche Menschen mich interessieren oder mir gut tun und hoffe, ihnen zu begegnen bzw. dass sie sich auch für mich interessieren.  

12. Endlich meine Traumfrisur gefunden, nach Irrungen und Wirrungen und Hadern und Seufzen.

13. War mein Leben früher unstet und chaotisch, gekennzeichnet von vielen Umzügen, herrscht nun Ruhe und Stabilität. Ich habe gelernt, Prioritäten zu setzen, muss nicht auf allen Hochzeiten tanzen und weiß, was mir im Privat- und Berufsleben wichtig ist.





 
 


Auf die schönen Seiten des Älterwerdens blicken im Laufe der Woche auch:



Findet ihr, dass das Älter werden schöne Seiten hat? Meerblaue Grüße


-Sabina

Kommentare:

  1. Ich kann eigentlich jeden Satz, vor allem deine 13 schönen Seiten, unterschreiben. Die wiegen weit mehr auf als ein paar Falten im Gesicht :-) Das Einzige, was weniger schön ist, ist dass die Zeit bis zum Ende der Dinge immer kürzer wird. Ansonsten kann ich mein Leben heute viel mehr als vor 20 Jahren genießen, weil ich an einem Punkt angekommen bin, an dem ICH wichtig bin und nicht tausend andere Dinge.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Respekt vor dieser Uhrzeit meine Liebe!!!! Und ich kann wiederrum deine Ergänzung unterschreiben. Das mit der Kürze ist lästig. LG Sabina

      Löschen
  2. was für ein schöner post!! und was die fotos betrifft - ziel erreicht - perfekte auswahl!
    mir geht es allerdings ganz anders. ich hab mit 16 angefangen auf teufel komm raus zu leben, keine kompromisse, keine konventionen, keine rücksicht auf verluste. immer wild - immer vollgas. in freude und schmerz. ich musste nicht altern, um zu lernen, das leben geniessen zu können - das konnte ich schon immer sehr gut.
    als ich mit 40 geheiratet hab, bin ich quasi in den ruhestand gegangen ;-)
    mittlerweile vermisse ich das wilde, spontane und sorglose "junge" leben - manchmal. altwerden ist langweilig, oft schmerzhaft. aber das einzige was dagegen hilft ist früh sterben - und dafür mag ich die welt und mein leben dann doch noch zu sehr......
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Ruhestand trifft es sehr gut. Ich wollte unbedingt so leben, dass gelebt habe. Ich wollte früher manche Dinge unbedingt gemacht haben. Damit ich mich ausgetobt hatte...kann ich gut verstehen....LG Sabina

      Löschen
  3. Danke für Deinen so persönlichen Beitrag. Klingt so, als sei der Weg bis zur Kehrtwende anstrengend gewesen. Spannend finde ich bei Dir dabei zudem, dass Du den Weg größtenteils mit dem gleichen Partner an Deiner Seite gegangen bist. Unsere Männer müssen schon manchmal viel Veränderung mit aushalten, oder?

    "Ich kenne mich viel besser und kann folglich besser mit mir und meinen Mitmenschen umgehen." Das geht mir auch so, auch wenn einige Mitmenschen das anders sehen mögen und mich zu hart finden. Aber auch das gehört eben zu mir dazu.

    Liebe Grüße
    Ines  

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach weißt du, ich denke, je länger man mit jemandem zu tun hat, desto mehr lernt man dann auch die jeweiligen "schwierigen" Seiten des anderen zu tolerieren. Wer hat die nicht?

      Ja, mein Mann hat das alles mitmachen dürfen. Aber er hat ja dafür mich als Frau bekommen. Wir halten uns gegenseitig aus *lach*

      Anstrengend? Ja schon. Aber so ist das halt. Und dafür weiß ich mein Glück umso mehr zu schätzen jetzt. Danke für die schöne Parade und liebe Grüße von Sabina

      Löschen
  4. Ist scho interessant, wie viele Gemeinsamkeiten es gibt. Die frühere Unsicherheit habe ich längst abgelegt. Ein sehr schöner Post liebe Sabina ;)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Besuch liebe Sabine!

      Löschen
  5. Ein ganz wunderbarer und sehr persönlicher Beitrag. Wenn ich könnte, würde ich ihn herzen. <3

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna, Herz du nur. Ist angekommen :) LG und schöne Woche noch. Sabina

      Löschen
  6. Toll geschrieben, wirklich! Man erkennt, wie viele Gedanken Du Dir gemacht hast - und die Bilder geben noch einen drauf. Bei sehr Vielem bin ich ganz bei Dir - beim Freuen über den Alltagsärger hingegen NICHT! Heute war wieder so ein Tag ... - okay, ja, ich lebe und andere Menschen hätten gern weitergelebt und durften nicht, aber man verschwendet oftmals schon wirklich einen GROSSEN HAUFEN kostbarer Lebenszeit auf eigentlich so dermaßen unwichtige Tätigkeiten und Gedanken, die aber leider zum täglichen Leben (insbesondere beruflich) dazugehören - das ist wahrlich nicht schön!

    Lieben Gruß
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda, vielen Dank für deine anerkennenden Worte. Das freut mich sehr, weil du ja ein eher seltener Gast bist. Heute musste ich an dich denken, weil am heutigen Freitag wirklich alles schief ging, was nur schief gehen konnte und eine Menge negative Energie in der Luft hing. Nein, schön ist das nicht. Aber auch nicht so schlimm, wie ich dann selbstvergessen oft denke. Es it halt nur ärgerlich. Danke fürs Vorbeischauen und LG Sabina

      Löschen
  7. Ach, Sabina, ehrlich gesagt habe ich bei diesem Post sogar ein, zwei Tränchen verdrückt... das hat mich irgendwie so berührt! Und das vorletzte Bild von Dir hat mich auch so berührt. keine Ahnung, warum. So ein wunderschönes Bild... okay, jetzt wieder normal, nicht das Du denkst, ich bin komplett gaga... (Wahrscheinlich die Hormone wegen der Wechseljahre :-))
    Also: super geschrieben, ich nehme Dir das alles 1:1 ab, super ehrlich, persönlich und authentisch, großartig! Denn wenn wir jetzt alle "Agepositivity" betreiben müssen, dann steig ich aus! (Auch) bei mir ist nicht alles toll, aber Deine 13 Punkte würd ich auch alle unterschreiben!
    Liebe Grüße, Maren (die Heulsuse)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,

      danke für den sympathischen Schmunzler am Ende. Also, ich denke nicht gleich, dass jemand ballaballa ist, nur weil er emotional reagiert. Das passiert doch mal...Ich denke, es ist wirklich die allerbeste und schönste Zeit im Leben. Wenn wir das so sehen und genießen, was wollen wir mehr, nicht wahr?

      Ganz liebe Grüße zu dir und schönes Wochenende von Sabina

      Löschen
  8. Das hast Du toll geschrieben Sabina. Und so süße Fotos. Ich kann jetzt nicht sagen dass ich mich richtig ausgelebt habe, dazu habe ich vielleicht zu früh geheiratet und dann zwei Kinder bekommen die immer noch zu Hause leben. Mittlerweile zwickt und zwackt es überall, jeden Tag ein anderes Zipperlein und es fehlt die Zeit und die Energie zum Ausleben. Und witzigerweise sehe ich das ganz entspannt. Mir läuft nichts weg. Ja diese Gelassenheit ist cool.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, ich denke, solange jeder für sich das Leben führt, das zu ihr passt, ist doch alles bene. Bei mir zwackt es auch immer mal wieder und dann weiß ich, dass ich zu lange faul war und mal wieder ins Fitnessstudio muss. Seufz :) Ob nichs wegläuft, weiß ich nicht. Ich hoffe auf ganz viel Zeit noch....Schönes Wochenende und LG Sabina

      Löschen
  9. Liebe Sabina,
    danke für diesen wunderbaren persönlichen Text, den Du mit so schönen Fotos ergänzt hast. Ich mag es im Fotoalbum zu blättern und die Gedanken zurück wandern zu lassen. Deinen Post zu lesen, war ein wenig so. Vor allem weil ich mich in ganz vielen Dingen auch so gesehen habe, ähnllich empfunden habe und empfinde.
    Gemeinsam älter zu werden hat auch was, das wird mir im Laufe dieser Woche immer deutlicher.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, das freut mich, wenn dich du angesprochen gefühlt hast. Ja, unglaublich, auf manche Zeiten zurückzublicken und zu denken: Echt? Damals waren wir schon zusammen? Wir sehen ja aus wie unsere eigenen, nicht vorhandenen, Kinder *lach* LG Sabina

      Löschen
  10. Liebe Sabina, ein toller Post und ich hoffe das diese Aktion von Ines Frauen Mut macht. Denn ich denke es wird viele geben, die ganz viele Dinge nicht so zu schätzen wissen wie wir. Deine Liste ist eine tolles Beispiel und Motivation. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, vielen Dank für deine freundlichen Worte. Ich weiß nicht, wie ich andere das sehen oder erleben. Ob eine Leserin sich davon angesprochen fühlt, kann ich nicht beeinflussen. Aber letztlich beeinflussen wir uns ja alle...Schönen Abend und LG zu dir. Sabina

      Löschen
  11. Auch bei Dir finde ich mich in vielen Gedanken wieder. Besondes schön finde ich das Foto von Dir vor dem Königssee. Du hast ja schon mal berichtet, dass Du im BGLand sehr gerne urlaubst.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann ich mir vorstellen, dass dir das gefällt. Mir aber auch. LG Sabina

      Löschen
  12. :-) Liebe Sabine,
    das ist ein sehr schöner Beitrag geworden, denn ich voll und ganz nachvollziehen kann.
    Ja, ich war auch irre schüchtern. Deshalb habe ich auch jahrelang keine Fotos von mir selber auf dem Blog gehabt. Man lernt dazu - auch an Lebenserfahrung!
    Hab ein schönes Wochenende und ganz herzliche Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach dabei finde ich es so nett, wenn du Fotos von dir zeigst liebe Claudia!

      Schön, dass wir da jetzt anders sind. LG Sabina

      Löschen
  13. Liebe Sabina,
    ich muss zugeben, ich habe ein Problem mit dem Alter. Das sage ich heute noch so ungern. Ich möchte einfach immer jung und knackig bleiben aber natürlich mit der Erfahrung von heute :-) Ich finde diese Bloggerparade toll und dir, liebe Sabina vielen Dank für die 13 Punkte. Da kann ich mir einige hinter die Ohren schreiben :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja liebe Natascha, und ich werde mir deine mutige Haltung hinter die Ohren schreiben, denn ich fand es total süß, dass du jung und knackig sein möchtest.

      Wobei ich dich eh total hübsch finde! Kann dich aber verstehen. LG Sabina- wir gründen einfach den Klub der Immerfrischen :)))

      Löschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jennifer, danke für deine Teilnahme. Es ist super, so viele verschiedene Bluckwinkel dabeizuhaben.

      Auf Blogger kann ich den Kommentar leider nicht nachträglich bearbeiten, um deinen Link in die Liste aufzunehmen. Aber du hast ihn ja schon hinterlassen hier....Schönen Abend noch und LG Sabina

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  15. Liebe Sabina, leider etwas verspätet, aber von ganzem Herzen: Wie toll, dass Du so im Einklang mit Dir bist! Und ich kann Dir eine Freude machen, denn es wird von Jahr zu Jahr noch besser:-))

    Liebe Grüße
    Deine Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso verspätet? Hier gibt es keine Ladenschlusszeiten und ein Kommentar von dir kommt immer richtig.

      Danke für den motivierenden Ausblick liebe Gabriele! Schönen Abend noch und LG Sabina

      Löschen
  16. Liebe Sabina,
    wunderschön beschrieben, Du bist eine tolle fröhliche und sympathische Frau!
    Liebe Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele, ich bedanke mich für dieses schöne Kompliment! Einen schönen Abend noch und liebe Grüße von Sabina

      Löschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com